Unsere Philosophie

„Die Demut steht am Anfang jeden ärztlichen Tuns“
(Mathias Dorcsi 1923-2001)

Dieser Gedanke bringt zum Ausdruck, wie wir unseren Beruf verstehen:

Häufig stehen auch bei Tieren psychische Traumata oder Leiden am Beginn von körperlichen Krankheiten, und Tiere sind oft die Symptomträger von Spannungen in ihrem sozialen Umfeld.

Deshalb ist Krankheit auch bei Tieren oft mehr als die Summe von messbaren Labordaten. Wir versuchen mit unserem tierärztlichen Wissen und unserer Erfahrung, gepaart  mit Intuition und Offenheit für unkonventionelle Wege, unsere Patienten in dieser Ganzheitlichkeit zu sehen und zu behandeln.

Respekt, Offenheit und gemeinsame Entscheidungen mit dem Tierbesitzer sind für uns die Voraussetzung für eine gute und  vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Wichtige Infos zu COVID-19

Liebe Tierbesitzer/Innen!

Wir versuchen trotz Coronaviruspandemie unseren Praxisbetrieb weiterhin aufrechtzuerhalten und akut erkrankte oder verunfallte Tiere zu versorgen und notwendige Medikamente und Diätfutter bereitzustellen.

Die Akutversorgung der Patienten steht derzeit im Vordergrund; planbare Tätigkeiten, Eingriffe bzw. Behandlungen sollen aufgeschoben werden.

Um Ansteckungen in unserer Praxis zu vermeiden, welche eine behördliche Schließung nach sich ziehen würden, bitte wir Sie, zu Ihrem und unserem Schutz, sich strikt an folgende Präventionsmaßnahmen zu halten:

Bitte kommen Sie in unten angegebenen Fällen nicht in die Ordination:

  • Wenn Sie Fieber, Husten, Atembeschwerden oder andere Krankheitssymptome haben?
  • Wenn Sie sich durch eine andere Erkrankung oder Therapie in einem immungeschwächten Zustand befinden oder zu einer Risikogruppe gehören.
  • Wenn Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten oder Sie in den letzten zwei Wochen in Italien, Deutschland, Frankreich, China, Hongkong, Japan, Singapur, Südkorea oder im Iran waren?

Überlassen Sie, wenn möglich, notwendige Tierarztbesuche anderen unverdächtigen oder nicht-gefährdeten Personen.
Kommen Sie allein und ohne weitere Begleitpersonen (z.B. Kindern, etc.)
Stellen Sie unbedingt zuerst telefonisch den Erstkontakt mit unserer Praxis her, dies gilt auch für Notfälle!
Melden Sie sich nach dem Eintreffen kurz in der Ordination an und warten Sie mit Ihrem Tier im Auto oder nehmen auf der Bank vor der Praxis Platz.
Die Kontaktmöglichkeit im Wartezimmer soll damit auf ein Mindestmaß eingeschränkt werden.
Geben Sie dem medizinischen und nichtmedizinischen Personal nicht die Hand.
Bitte beachten Sie den einzuhaltenden Mindestabstand (1-2m).
Wenn möglich halten unsere Mitarbeiterinnen die Tiere bei Untersuchungen.
Nützen Sie die angebotenen Desinfektionsmöglichkeiten nach Betreten und Verlassen der Ordination oder des Wartezimmers.
Der notwendige Besuch in der Ordination oder Klinik soll so kurz als möglich gehalten werden.
Beratungen können telefonisch oder elektronisch durchgeführt werden.
Medikamente und Tierfutterbedarf können telefonisch vorbestellt, zugestellt oder durch einen kurzen Besuch rasch abgeholt werden.
Nach derzeitigem Wissensstand gibt es keinen Hinweis darauf, dass Haustiere das Virus auf Menschen oder andere Haustiere übertragen können bzw. selbst daran erkranken.
Informieren Sie uns, telefonisch oder per E-Mail, wenn Sie oder einer Ihrer Kontaktpersonen innerhalb von 14 Tagen nach dem Praxisbesuch positiv auf SARS-COV-2 getestet werden.

Wir bitten um Verständnis und Ihre Unterstützung, Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag unsere Praxis SARS-CoV-2-frei zu halten; zum Wohle unserer Mitarbeiter und anderer Tierbesitzer und damit letztendlich auch unserer vierbeinigen Patienten.